Jahreswechsel 2022/2023 Teil 1: Rechengrößen in der Sozialversicherung

Ab 1. Januar 2023 gelten neue Rechengrößen in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung. Hier im folgenden Beitrag die Zusammenfassung:

 

 

Das Kabinett hat die neuen Rechengrößen in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung für 2023 beschlossen. Sie werden wie jedes Jahr an die Einkommensentwicklung angepasst. Damit wird gewährleistet, dass die soziale Absicherung stabil bleibt.

Ab 1. Januar 2023 gelten neue Rechengrößen in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung. Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung steigt auf 59.850 Euro im Jahr (monatlich 4.987,50 Euro) und die Versicherungspflichtgrenze steigt auf jährlich 66.600 Euro (monatlich 5.550 Euro). Diese Werte sind bundesweit gleich. 

Bis zur Beitragsbemessungsgrenze ist das Einkommen eines Beschäftigten beitragspflichtig, alles darüber ist beitragsfrei. Bis zur Versicherungspflichtgrenze müssen Beschäftigte gesetzlich krankenversichert sein. Wer über diesen Betrag hinaus verdient, kann sich privat krankenversichern lassen. 

Die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung in den neuen Bundesländern liegt bei 7.100 Euro im Monat (2022: 6.750 Euro) und in den alten Bundesländern bei 7.300 Euro im Monat (2022: 7.050 Euro).

In der knappschaftlichen Rentenversicherung wird diese Einkommensgrenze bei 8.700 Euro (2022: 8.350 Euro) in den neuen Ländern und bei 8.950 Euro (2022: 8.650 Euro) in den alten Ländern liegen.

Rechengrößen im Überblick:

 

Beitragsbemessungsgrenzen 2023
  Alte Bundesländer      Neue Bundesländer
KV+PV (jährlich) 59.850,00 59.850,00
KV+PV (monatlich) 4.987,50 4.987,50
RV+AV (jährlich) 87.600,00 85.200,00
RV+AV(monatlich) 7.300,00 7.100,00
Knapps. RV (jährlich) 107.400,00 104.400,00
Knapps. RV (monatlich)      8.950,00 8.700,00

 

Beitragsbemessungsgrenzen 2022
  Alte Bundesländer      Neue Bundesländer
KV+PV (jährlich) 58.050,00 58.050,00
KV+PV (monatlich) 4.837,50 4.837,50
RV+AV (jährlich) 84.600,00 81.000,00
RV+AV(monatlich) 7.050,00 6.750,00
Knapps. RV (jährlich) 103.800,00 100.200,00
Knapps. RV (monatlich)      8.650,00 8.350,00

 

Versicherungspflichtgrenze / Jahresarbeitsentgeltgrenze 2023
mtl. 5.550,00
jährlich 66.600,00

 

Versicherungspflichtgrenze / Jahresarbeitsentgeltgrenze 2022
mtl. 5.362,50
jährlich 64.350,00

 

2023 Sachbezüge
SB freie Verpflegung (monatlich)      288
SB Frühstück kalendertäglich 2
SB Mittagessen kalendertäglich 3,8
SB Abendessen kalendertäglich 3,8
SB freie Unterkunft (monatlich) 265

 

2022 Sachbezüge
SB freie Verpflegung (monatlich)      270
SB Frühstück kalendertäglich 1,87
SB Mittagessen kalendertäglich 3,57
SB Abendessen kalendertäglich 3,57
SB freie Unterkunft (monatlich) 241

facebook   instagram   linkedin   xing

HR-Com ist Ihr SAP® HCM Dienstleister für ganz Deutschland. Von unseren beiden Niederlassungen in Mittelfranken und Oberbayern aus sind wir für unterschiedlichste Unternehmen im Bereich Human Resources tätig. In den Metropolregionen Nürnberg, München, Regensburg, Augsburg und Ingolstadt haben wir überdurchschnittlich viele Kunden. Unser Tätigkeitsbereich geht von Würzburg bis Bayreuth und von Passau bis Coburg. Aber auch außerhalb von Bayern, wie z. B. in Düsseldorf oder Hamburg nehmen Kunden unsere Dienstleistungen gerne in Anspruch.